Kolloidales Gold

Ionisch-kolloidales-Gold-Blockaden-loesen

Ionisch-kolloidales Gold ist kein fein gemahlener Goldbarren. Es handelt sich um ultrafeine Goldpartikel, ca. 96-98% Ionen und ca. 2-4% Kolloide, die durch eine Profi-Elektrolyse entstehen. Deshalb wird die alte Bezeichnung "Kolloidales Gold" ersetzt durch: "Ionisch-kolloidales Gold" - beide Bezeichnung meinen aber ein und dasselbe. Über den Magen-Darm-Trakt gelangen die kleinen Gold-Partikel in praktisch jede Zelle des Körpers. Sie aktivieren die Synapsen, die Energie kann wieder fließen und die Regeneration der Zellen läuft an.

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)